Menu Close

Kopfschmerzen und Migräne

Kopfschmerzen
Häufige Ursachen von Kopfschmerzen sind muskuläre Verspannungen, hormonelle Faktoren oder das Eindringen von äußeren pathogenen Faktoren (wie Wind, Kälte, Hitze, Feuchtigkeit) in den Körper. Oft ist es auch sinnvoll, die bestehenden Lebensumstände näher zu beleuchten. Denn auch das stressige Berufsleben oder private Belastungen können uns ganz schön „Kopfzerbrechen machen“.

Je nach Ursache der Beschwerden ist die Tuina Therapie (z.B. bei Verspannungen), die Gua Sha Methode (z.B. nach Eindringen äußerer pathogener Faktoren) oder auch die Ohrakupunktur und die Fußreflexzonentherapie (z.B. bei hormonellen Faktoren und Stress) einsetzbar. Diese Behandlungsmethoden sind besonders effizient bei akuten Beschwerden, sie unterstützen aber auch den Heilungsprozess bei chronischen Schmerzen.

Migräne
Die Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die periodisch wiederkehrende, anfallartige pulsierende Schmerzen verursacht. Typische Symptome sind der einseitige Kopfschmerz, Lichtempfindlichkeit, Sehstörungen und Übelkeit bis hin zu Erbrechen, wobei nicht alle Symptome zusammen auftreten müssen.

Es gibt verschiedene Auslöser. So können z.B. Negativstress, hormonelle Faktoren, einzelne Nahrungs- oder Genussmittel oder Schlafmangel die Ursache sein. Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist aufsteigendes Leber-Yang, Blut und Qi Stagnation, Feuchtigkeit im Körper, ein Yin-Mangel (bzw. Kombinationen davon) ein häufiges Muster.

Für akute Schmerzzustände ist die Ohrakupunktur besonders gut geeignet, es kommen aber auch weitere Therapiemöglichkeiten in Frage.